Neuigkeiten

„Mir stonn all zesammen“: Das Motto unserer Heimatgemeinde!

22. März 2022

Solidarität mit der Ukraine
Mir stonn all zesammen!

„Mir stonn all zesammen“:
Das Motto unserer Heimatgemeinde!

Eine Gruppe Ehrenamtlicher, die bereits für die Flutopfer im Rhein-Sieg-Kreis im September 2021 ein Benefizkonzert auf die Beine gestellt hatten, haben auch hier die Initialzündung gegeben und kurzerhand eine Ukraine-Hilfs-Aktion gestartet.

Dem Aufruf zur Unterstützung folgten unzählige Bürgerinnen und Bürger, die Kirchengemeinden, Vereine, Unternehmen aus dem Bröltal sowie die Gemeindeverwaltung Ruppichteroth.

„Wir schauen nicht tatenlos zu, sondern handeln, wo Hilfe benötigt wird“, erklärt Ulrich Berg, Geschäftsführer der HAPP GmbH die Aktion. „In kürzester Zeit sammelten wir vielfältig benötigte Sachspenden (Nahrungsmittel, medizinische Produkte und wichtige Hilfsgüter) für die betroffenen Menschen in der Ukraine. Die Resonanz war und ist immer noch unbeschreiblich. An fünf Tagen in der Woche stehen die ehrenamtlichen Helfer bereit, um in einer Halle (sie wurde uns auch kostenlos zur Verfügung gestellt), Hilfsgüter entgegen zu nehmen, zu sortieren, zu verpacken und in 5 Sprachen ordnungsgemäß zu beschriften.“

„Durch persönliche Kontakte in Polen und der Ukraine hat der erste selbst organisierte Transport das Bröltal am 8. März in Richtung Ukraine verlassen. Betonen möchten wir, dass wir nur zielgerichtet und nach Bedarfslisten sammeln und auch transportieren. Das, was auf den langen Weg geht, wird auch dringend gebraucht“, so Ulrich Berg.

Der Zusammenhalt, die Hilfe und die Unterstützung in Ruppichteroth sind so groß, dass der 2. Transport – ein vollbepackter Sattelschlepper – am 18. März auf den Weg in die Ukraine gegangen ist.

Aufgrund des engen Austauschs und der Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation „Mission of Assistance“ aus Luzk ist es „Mir stonn all zesammen“ möglich, die Lieferung mit dringend benötigten Hilfsgütern, auch in der jetzt sehr erschwerten Situation, in der West-Ukraine sicher anzuliefern.

„Darüber hinaus unterstützen wir als Unternehmen auch direkt diese Hilfs-Aktion: Aus dem Verkaufserlös unserer Happy breath-Produkte spenden wir 25%. Das Geld kommt direkt bei den Betroffenen in Form von Hilfsgütern an, da keine Verwaltungskosten entstehen – Macht mit!“, damit möchte Ulrich Berg, neben seinem persönlichen Engagement, auch über seine Unternehmen die Aktion unterstützen.

Erfahren Sie mehr unter:

Happy breath-Ukraine Hilfe
Oder besuchen Sie direkt unseren Happy breath-Shop

Mir stonn all zesammen!
Zusammenhalt und Solidarität in Ruppichteroth

Weitere Neuigkeiten