Neuigkeiten

Benefizkonzert in Ruppichteroth erzielte 50.000 € für die Flutopfer im Rhein-Sieg-Kreis

4. Februar 2022

Bürger stehen zusammen - #mirstonnallzesamme

Ulrich Berg (Geschäftsführer Happ GmbH), Martin Biallas und Claudia Happ (v.l.) freuen sich über die tolle Stimmung auf dem Benefizkonzert.

Zunächst war es nur eine Idee, die aber schließlich mit der tatkräftigen Unterstützung vieler ortsansässiger Vereine und Gruppen in nur 6 Wochen realisiert werden konnte. Damit die Veranstaltung sicher und Corona-konform durchgeführt werden konnte, stellte die Happ GmbH ihr großes Firmengelände zur Verfügung.

Das Event mit den unterschiedlichsten Darbietungen wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis in Ruppichteroth. Das buntgemischte Publikum war begeistert von der stimmungsvollen Location, dem kulinarischen Angebot und von dem vielfältigen Bühnenprogramm. Martin Biallas führte durch den Abend und präsentierte Musik-, Tanzvereine und Bands, die durch ihre spontane Zusage und den Verzicht auf Gagen zugunsten der Flutopfer, diese außergewöhnliche Veranstaltung ermöglichten.

Mit dabei waren: KG-Event, MGV Winterscheid, Bröltaler Musikverein, die Blue Girls, die Gelben Säcken, die Coverband Cool-Mojo, DJ Lars Hänscheid und als besonderes Highlight die international bekannte Band Kärbholz aus Ruppichteroth. Bei schönstem Sonnenschein und unterstützt durch viele helfende Hände wurde in familiärer Atmosphäre bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt.

Das Interesse in und um Ruppichteroth war schon im Vorfeld so groß, dass fast alle 1.000 Karten bereits vor dem Verkaufsstart vergeben waren! Durch Sach- und Geldspenden zahlreicher ortsansässiger Firmen konnte nicht nur der komplette Kartenerlös gespendet werden, sondern darüber hinaus kamen noch weitere 32.000 € an Spendengeldern zusammen.

Am 31. Januar 2022 konnte ein Betrag in Höhe von 50.000 € an die betroffenen Gemeinden Swisttal und Rheinbach durch Bürgermeister Mario Loskill, Christina Ottersbach, Markus Klein und Lucija Fielenbach übergeben werden.

Hier geht es zum Pressbericht: „Bürger stehen zusammen

Auch weiterhin wird jede Hilfe und Unterstützung benötig!

Weitere Neuigkeiten